2488016422Photos von Jens Plackner

Gala zum 25-jähringen Bestehen des Moo Duk Kwan zeigte beeindruckende sportliche Leistungen

Bad Windsheim – Der Gala-Abend im Kur- und Kongress-Center zum 25. Bestehen des Moo Duk Kwan und zum 30-jähringen Trainer-Jubiläum von Jürgen Leitner war zu Recht restlos ausverkauft. Die außergewöhnlichen Vorführungen verdeutlichten perfekt das Motto “Bodies in Motion”, das auch für den Lebensweg der Organisators steht.

Leitner ist die treibende Kraft hinter dem sehr erfolgreichen Verein, der im Taekwondo weltweit durch seine sportlichen Erfolge bekannt ist und der diesem asiatischen Kampfsport im gesamten Großraum großen Auftrieb verschaffte. Mit diesem Abend verwirklichte er seinen persönlichen Traum einer Darstellung des Einklangs von Körper und Geist, von Kunst und Können. Gezeigt wurde, was Kampfsport bedeuten kann und wie er Geist und Körper für Leistungen im täglichen Leben schult.

539577714Jugendarbeit wird im Bad Windsheimer Asian Sport Center groß geschrieben, was sich in den Darbietungen der Kleinen auf der Bühne zeigte. Taekwondo, ergänzt durch Vorführungen der ebenfalls koreanischen Kampfkunst Hap Ki Do, auf hohem Niveau zeigten im Laufe des Abends viele Trainingsgruppen und einzelne Spitzensportler. Einer von ihnen ist Vereinsmitglied Daniel Chiovetta, der sich heuer die Bronzemedaille bei den Olympischen Jugendspielen in China erkämpfte.

Intensiver Ausdruck

116075631Weitere, hochkarätige Sportler betonten die Akrobatik dieses Sports mit hohen Sprüngen, schnellen Show-Kämpfen und gekonnten Bruchtests, die allesamt die Vereinigung von Kraft und Konzentration demonstrierten. Ebenbürtige Körperbeherschung auf ganz anderen Gebieten boten etliche Künstler, die mit Musik, Tanz und Akrobatik das Publikum begeisterten, wie die Sängering Gladys Mwachiti oder das Tanz-Duo Chris & Felice. Sie vereinen intensiven Ausdruck, Rhythmusgefühl und Akrobatik in einer hinreißenden Show.

Höhepunkt des Abends war der Auftritt von La Vision, die zu Recht beim legendären Cirque du Soleil ihren Platz gefunden hat. Mit perfekter Balance und symbiotisch wirkendem Krafteinsatz formten die beiden Akrobaten aus ihren Körpern unglaubliche Figuren. Diese Krone der Körperbeherschung war der passende Abschluss eines Abends, der eine schöne Verbingung zeigte zwischen dem Wirken des Breitensports und der hohen Kunst von Ausnahmetalenten.

857481115

 

[cro_button text=”Artikel des BTU über das Event” link=”http://www.btu-online.de/1205.0.html” color=”1″]