Trainingsbereich

Tae Kwon Do – Cheftrainer für alle Bereiche
Hap Ki Do
Athletic-/ Functional Training, Fitness-Boxen

„Meine Motivation ist die Suche nach der Perfektion. Vielleicht kann man die Perfektion nie erreichen, aber ich möchte ihr so nahe sein wie möglich.“

Name: Hans Jürgen Leitner
Geboren am: 07. November 1961
Familienstand: Verheiratet, 2 Kinder (Vanessa, geb. 1990 und Julian, geb. 1994)
Beschäftigt als: Geschäftsführer, Prokurist
Kampfsport seit: 04. Januar 1977 (Boxen, Tae Kwon Do, Hap Ki Do, Streetfighting)
Seine Trainer: 1977-1992: Cho Bok Nam, 9. Dan, Nürnberg
1992-2022: Ko Eui Min ( gestorben 2022), 10. Dan, München, ehem. Nationaltrainer Korea

Hobbies

Familie, Reisen, Garten, asiatische Literatur sowie Lebensweisheiten und natürlich Kampfsport

Prüfungen

Tae Kwon Do:

  • 1. Dan im März 1983
  • 2. Dan im November 1984
  • 3. Dan im Dezember 1993
  • 4. Dan im Dezember 1997
  • 5. Dan im Oktober 2002
  • 6. Dan im Oktober 2007
  • 7. Dan im Mai 2021

Hap Ki Do:

  • 1. Dan 1983

Sonstige:

  • Trainer A und B-Schein für Tae Kwon Do des Deutschen Sportbundes / DOSB ( seit 2006)
  • Prüfer A-Lizenz der Deutschen Tae Kwon Do Union e.V. (seit 2007)
  • Übungsleiterschein (Trainer C-Leistungssport) des BLSV (Bayerischen Landessportverbandes) (seit 2004)

Auszeichnungen

  • Ehrenauszeichnung der Youngsan-Universität in Busan – Südkorea
  • Ehrenauszeichnung und Verleihung des 5. Dan der ETU (Europäischen Tae Kwon Do Union)
  • Ehrennadel in Bronze, Silber und Gold der BTU (Bayerischen Tae Kwon Do Union)
  • Ehrennadel in Gold der Stadt Bad Windsheim
  • Bürgermedaille der Stadt Bad Windsheim (Sonderauszeichnung des Bürgermeister für besondere Verdienste)
  • Ehrenauszeichnung der US-Armee für die Ausbildung der Streitkräfte (1986-1987) etc.
  • Ehrenauszeichnung „Ehrenpreis des Präsidenten“ der Bayerischen Taekwondo Union
  • Ehrenmitgliedschaft bei der Bayerischen Taekwondo Union

Aktuelle Projekte

Kulturaustauschprogramm (Ausbildung Sportstudenten) zwischen Youngsan-Universität in Busan – Südkorea und dem Sportverein Moo Duk Kwan e.V. Bad Windsheim seit 2006.

Seine Spezialitäten

  • Spezialtechniken der Selbstverteidigung (Tae Kwon Do, Hap Ki Do) für den Ernstfall
  • Bruchtest (3 cm Brett mit Fingerspitzen; 3 cm Brett mit Kopf, Klinkersteine mit Faust oder Innenhandkante; Fluss-Kieselsteine mit Handkante; hohe Fußtritte mit Bruchtests; etc.)

Sportliche Eckpunkte

  • 10 Jahre (1982-1992) Trainer in Cho’s Tiger Akademie in Nürnberg
  • 1983 Gründung der Kampfsportschule Moo Duk Kwan e.V. in Bad Windsheim
  • 1986-1987 Ausbilder (Selbstverteidigung, Stockkampf, Kampfsport) der US-Armee Herzo-Base in Herzogenaurach
  • 1989 Gründung des Sportvereins „Tae Kwon Do Moo Duk Kwan e.V. Bad Windsheim“
  • Mitwirkung an zahlreichen Demonstrationsveranstaltungen im Tae Kwon Do, Hap Ki Do, etc.
  • 1996 Herausgabe eines Tae Kwon Do Buches für Vereinsinterne Schulungen
  • 1997 Herausgabe einer Tae Kwon Do News für den Landkreis NEA/Bad Windsheim
  • Veranstalter von zahlreichen Selbstverteidigungskursen für Frauen
  • Gründer und Veranstalter des internationalen adidas Cup; Dieses Turnier soll Tae Kwon Do Sportlern die Möglichkeit geben, sich mit internationalen Mannschaften zu messen. Der adidas Cup feiert 2009 sein zehnjähriges Bestehen und entwickelt sich zu einem der bekanntesten Turniere in ganz Europa. Das Turnier wurde bereits von Sportlern aus über 40 Nationen besucht.
  • Durchführung von Selbstverteidigungskursen für körperlich und geistig behinderten Menschen.
  • Durchführung von Hap Ki Do Kursen für den Ernstfall (effektives Handeln)
  • 1. Martial Sportgala in Bad Windsheim 2012
  • Bodies and Motion – Sportgala 2014 – 25 Jahre Moo Duk Kwan e.V. und 30 Jahre Trainer in Bad Windsheim.
  • Bodies and Motion 2 – Sportgala 2023 – 35 Jahre Moo Duk Kwan e.V. und 40 Jahre Trainer in Bad Windsheim.

Erfolge Seiner Schüler

  • Seit 1982 weit über 1000 Medaillen auf nationaler und internationaler Ebene im In- und Ausland
  • zahlreiche nationale und internationale 1. und 2. Plätze
  • Teilnahme an Turnieren in Frankreich, Dänemark, Holland, Belgien, Österreich, Schweiz, Korea, Italien, Kroatien, Slowenien, Schweden, England, Polen, Türkei, Aserbaidschan, Deutschland, China, Vietnam, Mexico, Griechenland, Spanien etc.
  • Teilnahme an Europa- und Weltturnieren für die Nationalmannschaft
  • Regelmäßige Mitglieder in Nationalmannschaften (z.B. Türkei, Deutschland)
  • Teilnahme an Jugend- und Senioren Weltmeisterschaften
  • Teilnahme an den Jugend Olympischen Spielen 2014 in China (3.Platz)

Seine Leitsätze aus asiatischen Lebensweisheiten

  • “Der größte Erfolg ist die eigene Zufriedenheit.”
  • “Das Schwere ist die Wurzel des Leichten.” (Laotse)
  • “Der Weise hält sich im Hintergrund, doch in Wirklichkeit steht er vorn.”
  • “Solange du dem andern sein Anders sein nicht verzeihen kannst, bist zu noch weit ab vom Wege zur Weisheit.”
  • “Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von anderen. So bleibt dir mancher Ärger erspart.”(Konfuzius)