Project Description

Core Training

Core-Training ist eine Trainingsform zur Verbesserung der Körperstabilität und der Koordination durch gezieltes Training der Muskulatur in der zentralen Körperpartie des Menschen zwischen Zwerchfell und Hüfte.

Interesse?

Schnell in den Kurs “Core Workout”
Sonntag 10:30 bis 11:30 Uhr

Core-Training

ist eine Trainingsform zur Verbesserung der Körperstabilität und der Koordination durch gezieltes Training der Muskulatur in der zentralen Körperpartie des Menschen zwischen Zwerchfell und Hüfte.

Core-Training trägt zur Leistungssteigerung und zur Verletzungsprävention bei.

Als Bestandteil des funktionellen Trainings werden beim Core-Training komplexe Übungen durchgeführt um ganze Muskelketten zu beanspruchen. Es steht damit im Gegensatz zu Funktionsgymnastik und dem klassischen Krafttraining , die einzelne Muskeln isoliert trainieren.

In diesen Übungsformen übernimmt meist das Sportgerät die stabilisierende Funktion. Das Gewicht wird beispielsweise auf festgelegten Bahnen geführt.

Im Rahmen des Core-Training wird vor allem die Muskulatur beansprucht, die als Verbindung zwischen Oberkörper und Unterkörper fungiert.

Bauchmuskulatur:

  • gerader Bauchmuskel
  • querer Bauchmuskel
  • innerer schräger Bauchmuskel
  • äußerer schräger Bauchmuskel

Rückenmuskulatur:

  • tiefer Rückenmuskel
  • viereckiger Lendenmuskel
  • Rückenstrecker

Teile der Streckerkette:

  • Gesäßmuskulatur
  • hintere Oberschenkelmuskulatur
  • Hüftrotatoren

Im Gegensatz zu einfachen Streck- und Beugeübungen, wie beispielsweise den Situps , werden im Core-Training funktionelle Bewegungsabläufe an zentraler Stelle im Laufe der Einheit positioniert. Diese mitunter sehr komplexen Bewegungen finden sich unter Anderem im Medizinball- und dem Kabelzugtraining wieder. Neben dem eigenen Körpergewicht werden freie Gewichte oder Bälle sowie instabile Unterlagen verwendet

Ziele

Mit dem Core-Training verfolgen zumeist Leistungssportler das Ziel einer sportspezifischen Leistungssteigerung durch die optimale Kraftentwicklung und -weiterleitung durch die Körpermitte.

Darüber hinaus hat die Trainingsform aber auch ganzheitliche (Neben-)Effekte auf den Körper, weswegen einzelne Elemente des Core-Trainings immer häufiger auch im Breitensport Anwendung finden. Durch eine optimale Körperhaltung und verbesserte Bewegungsabläufe wird präventiv das Verletzungsrisiko verringert und ein positives Körperbewusstsein aufgebaut.

Infoquelle: Wikipedia